Körper

 

Bauchdeckenstraffung

Abdominoplastik

Bei einer Bauchdeckenstraffung können wir überschüssige oder hängende Bauchweichteile (eine sogenannte „Fettschürze“) entfernen, aber auch die Bauchmuskulatur bei Bedarf straffen. Diese Operation sollte ein erfahrener plastischer Chirurg durchführen, der gegebenenfalls auch die Bauchwand rekonstruieren kann.  PDF-Download

. . . . . . .

Körperstraffung

Bodylifting, zirkuläre Hautstraffung

Ein Bodylift oder zirkuläre Hautstraffung umfasst verschiedene Korrekturen von Hautüberschüssen am Ober- und Unterkörper. Wir empfehlen ein Bodylift den Patienten, die stark abgenommen haben und bei denen in der Regel eine Straffung der Bauchwand nicht ausreicht. Hierdurch erfährt auch der gesamte Oberschenkel- und Gesäßbereich eine Kontourverbesserung.  Für ein harmonisches Ergebnis können weitere Straffungen an Gesäß, Flanken und Oberschenkel durchgeführt werden. PDF-Download

. . . . . . .

Weißfleckenkrankheit

Pigmentstörungen der Haut haben verschiedene Ursachen. – zum Beispiel  durch Narbenbildung  nach Verletzungen. Dagegen ist die  Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) eine genetische Erkrankung. Patienten, die herkömmliche Behandlungsmethoden ausgeschöpft haben, kann eine Hautzelltransplantation helfen, die hellen Stellen zu repigmentieren, damit wird eine möglichst natürliche Hautfärbung angestrebt.  PDF-Download

. . . . . . .

Schweißdrüsenkorrektur

Ursachen für übermäßige Schweißabsonderung (Hyperhidrosis) sind bis heute unklar. Wir können in einem ambulanten Eingriff über eine kleine Stichinzision die Zahl der Schweißdrüsen in den Achselhöhlen reduzieren. Alternativ können auch Botulinum-Injektionen die Schweißdrüsen „lahmlegen“ – diese Behandlung muss allerdings regelmäßig wiederholt werden.  PDF-Download

. . . . . . .

Fettabsaugung

Liposuktion

Unregelmäßige Verteilungen von Fettpölsterchen im Unterhautfettgewebe beeinträchtigen die Harmonie des Körperbildes.  Die Liposuktion bietet eine gute Möglichkeit, dies zu korrigieren. An vielen Körperstellen lassen sich diese Methode anwenden – wie zum Beispiel am Bauch, an den Hüften, an den Beinen, am Oberkörper und unter dem Kinn. Dabei wird über einen Minihautschnitt eine dünne Kanüle in das Fettdepot eingeführt und überschüssiges Gewebe abgesaugt.  PDF-Download

. . . . . . .

Hautverjüngung und Facelift

Facelift

(SMAS Lifting,  narbenfreies Fadenlifting, „Minilift“, Mittelgesichtskorrektur)

Ein Facelifting korrigiert altersbedingte Hautabsenkungen, Ihr Aussehen und Ihre Erscheinung verjüngen sich.  Dabei verwenden wir verschiedene Methoden, die wir dem Ausmaß und den individuellen Korrekturwünschen anpassen:

Ein SMAS-Lifting hebt das Gesicht natürlich an, anstatt es nur zu straffen.

Als „Minilift“ wird Wangenlifting bezeichnet, das erschlaffte Wangen und die Mundregion behandelt. Das Mittelgesichtslift hebt die Wangenregion an und behandelt ästhetische Probleme am Unterlid. Ein nahezu narbenfreies Fadenlifting hebt bei geringeren Veränderungen mit mikrofeinen Fädchen abgeschlafftes Gewebe nach oben. PDF-Download

. . . . . . . . .

Hautverjüngung

Leichte Gesichtsfalten oder Hautveränderungen wie Altersflecken, tiefe Poren und Akne-Narben  können vielfältig behandelt werden. Für eine Hautverjüngung wenden wir unterschiedliche Methoden an: Needling, Laserbehandlung, Hautabschleifung, Peeling oder Faltenunterspritzung. Diese Arten der Behandlung tragen zu einem jüngeren, glatteren  Hautbild bei.  In einem Beratungsgespräch finden wir für Sie die optimale Methode.  PDF-Download

. . . . . . . .

Faltenunterspritzung

Kleinere Falten können durch Unterspritzung von innen „aufgepolstert“ und so reduziert werden. Dafür verwenden wir je nach Faltentiefe verschiedene Filler,  zum Beispiel Hyaluronsäure oder Eigenfett.  Dabei entnehmen wir eine kleine Menge Ihres eigenen Fettes und bringen mit sehr feinen Kanülen tröpfchenweise in das Zielgebiet. Die Gefahr einer Unverträglichkeit ist bei Eigenfett besonders gering.

. . . . . . .

Botulinumtoxin

Bei Botulinumtoxin (Botox) handelt es sich um ein Medikament, das zu einer Muskellähmung führt und nur von Ärzten eingesetzt werden darf. Wohldosierte Anwendungen in geringsten Dosen können so zu einer sichtbaren Glättung von Falten führen - zum Beispiel im unteren Stirnbereich.