Körper

 

Bauchdeckenstraffung

Abdominoplastik

Bei einer Bauchdeckenstraffung können wir überschüssige oder hängende Bauchweichteile (eine sogenannte „Fettschürze“) entfernen, aber auch die Bauchmuskulatur bei Bedarf straffen. Diese Operation sollte ein erfahrener plastischer Chirurg durchführen, der gegebenenfalls auch die Bauchwand rekonstruieren kann.  PDF-Download

. . . . . . .

Körperstraffung

Bodylifting, zirkuläre Hautstraffung

Ein Bodylift oder zirkuläre Hautstraffung umfasst verschiedene Korrekturen von Hautüberschüssen am Ober- und Unterkörper. Wir empfehlen ein Bodylift den Patienten, die stark abgenommen haben und bei denen in der Regel eine Straffung der Bauchwand nicht ausreicht. Hierdurch erfährt auch der gesamte Oberschenkel- und Gesäßbereich eine Kontourverbesserung.  Für ein harmonisches Ergebnis können weitere Straffungen an Gesäß, Flanken und Oberschenkel durchgeführt werden. PDF-Download

. . . . . . .

Weißfleckenkrankheit

Pigmentstörungen der Haut haben verschiedene Ursachen. – zum Beispiel  durch Narbenbildung  nach Verletzungen. Dagegen ist die  Weißfleckenkrankheit (Vitiligo) eine genetische Erkrankung. Patienten, die herkömmliche Behandlungsmethoden ausgeschöpft haben, kann eine Hautzelltransplantation helfen, die hellen Stellen zu repigmentieren, damit wird eine möglichst natürliche Hautfärbung angestrebt.  PDF-Download

. . . . . . .

Schweißdrüsenkorrektur

Ursachen für übermäßige Schweißabsonderung (Hyperhidrosis) sind bis heute unklar. Wir können in einem ambulanten Eingriff über eine kleine Stichinzision die Zahl der Schweißdrüsen in den Achselhöhlen reduzieren. Alternativ können auch Botulinum-Injektionen die Schweißdrüsen „lahmlegen“ – diese Behandlung muss allerdings regelmäßig wiederholt werden.  PDF-Download

. . . . . . .

Fettabsaugung

Liposuktion

Unregelmäßige Verteilungen von Fettpölsterchen im Unterhautfettgewebe beeinträchtigen die Harmonie des Körperbildes.  Die Liposuktion bietet eine gute Möglichkeit, dies zu korrigieren. An vielen Körperstellen lassen sich diese Methode anwenden – wie zum Beispiel am Bauch, an den Hüften, an den Beinen, am Oberkörper und unter dem Kinn. Dabei wird über einen Minihautschnitt eine dünne Kanüle in das Fettdepot eingeführt und überschüssiges Gewebe abgesaugt.  PDF-Download

. . . . . . .