Prof. Dr. Menke 


Prof. Dr. med. habil. Henrik Menke leitet seit 2003 die Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie mit dem Zentrum für Schwerbrandverletzte Hessen am Sana Klinikum Offenbach.
Zuvor erwarb sich Prof. Dr. Menke umfassende berufliche Erfahrung  in der Chirurgie und der Plastischen Chirurgie. Er war viele Jahre als leitender Oberarzt und Chefarztvertreter an bedeutenden Kliniken in Düsseldorf und Ludwigshafen tätig.

Auslandaufenthalte zur Vertiefung spezieller Kenntnisse führten ihn unter Anderem nach Gent in Belgien und New Orleans in den USA.

Prof. Dr. Menke wurde 2004 die volle Weiterbildungsermächtigung für den Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie die Zusatzbezeichnung Handchirurgie durch die Landesärztekammer Hessen erteilt.  Aufgrund der fachlich hohen Reputation wird Prof. Dr. Menke international als Ausbilder geschätzt und bildet auch ausländische Stipendiaten zum Facharzt aus.

. . . . . . . . .
 

MITGLIEDSCHAFTEN UND FUNKTIONEN:

  • Mitglied des Vorstandes in der Deutsche Gesellschaft für  Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
  • Mitglied des Vorstandes in der Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin
  • Vorsitzender des Landesverbandes der Plastischen Chirurgen in Hessen und Thüringen
  • Vorsitzender des Konventes der leitenden Plastischen Chirurgen
  • Gutachter und Sachverständiger an Schlichtungsstellen der Landesärztekammer Hessen, der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz, der Norddeutschen Landesärztekammern, sowie Landes- und Oberlandesgerichten in  Deutschland
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie
  • Deutsche Gesellschaft  für Chirurgie
  • Vereinigung der Deutschen Plastisch-Ästhetischen Chirurgen
  • Mitglied des akademischen Lehrkörpers der Johannes Gutenberg Universität Mainz für das Fach Plastische Chirurgie sowie der Johann Wolfgang Goethe Universität Frankfurt
  • Sprecher des Zentrums für Operative Medizin des Klinikum Offenbach



. . . . . . . . . .

WISSENSCHAFTLICHE VORTRÄGE UND VERÖFFENTLICHUNGEN:


114 Publikationen, 22 Buchbeiträge und über 160 Vorträge-Poster auf nationalen und internationalen Kongressen
 

. . . . . . . . .